Planungstipps für Profis:

So planen Profis eine Webpräsenz:
Zu einem sauberen Ablauf gehört zunächst das alle Entscheidungen und Beschlüsse dokumentiert werden, entsprechende Aufgaben einen personellen und zeitlichen Bezug bekommen und der Fortschritt des Gesamten und der Teilprojekte ständig kontrolliert wird.

Projektteam definieren

Zunächst sollte das Projektteam, welches gemeinsam für die saubere Fertigstellung verantwortlich ist Namentlich benannt und informiert werden. Hierbei sollten auch aus allen betroffenen Fachgebieten und Organisationseinheiten einzelne Repräsentanten hinzugezogen werden.

Ziele und Rahmenbedingungen

Diese müssen genauestens besprochen, entschieden und zu Papier gebracht werden. Diese Rahmenbedingungen sollten danach auch nochmals von allen Verantwortlichen geprüft werden, da sie das weitere Vorgehen nachhaltig beeinflussen.

Zeitplanung

Zunächst sollte ein grober Zeitplan mit dem endgültigen Fertigstellungsdatum erstellt werden. Hier bei muss noch nicht jeder Einzelschritt in seiner genauen Dauer festgelegt sein, eine genaue Überlegung ob der Fertigstellungstermin überhaupt realistisch ist. Es sollte auch etwas Zeit für Probleme oder kleine Verzögerungen vorhanden sein.

Inhaltliche Struktur

Die inhaltliche Struktur kann sowohl das Aussehen eines Verzeichnisses als auch das eines Buches haben. Hier sollte man sich entscheiden wie Inhalte gruppiert, strukturiert und sortiert werden können. Als Ergebnis kann eine Struktur wie ein Buch, indem der Benutzer quasi auf das nacheinander durchblättern gedrängt wird oder eine tiefe Struktur, in der man kreuz und quer durch die Inhalte springen kann. Meist ist hierbei eine gute Mischung von beidem das Beste.

Layout Design

Im Layout werden sowohl die Bereiche, die es auf der Seite gibt, wo also der Inhalt , das Menü oder die Überschrift steht festgelegt. Aber es werden auch die Farben, Hintergründe, Logos, Textformatierungen - als das genaue Aussehen festgelegt.

Technische Umsetzung

Es sollte geklärt werden, ob ein Content-Management-System eingesetzt wird und welche weiteren Tools Verwendet werden sollen. Abhängig von den Rahmenbedingungen sollten auch die notwendigen Hardware und Softwareprodukte für Server und Website-Erstellung beschafft werden.

Inhalte "einpflegen"

Hier geht es um die einfache und schnelle Datenübernahme existierenden Inhalts und das einpflegen von neuem Inhalt. Eine Website sollte nicht freigegeben werden, bevor sich nicht wenigstens etwas an Inhalt dahinter verbirgt.

Kontrolle

Die fertige Website sollte auf Einhaltung der Rahmenbedingungen, des Designs untersucht werden. Weiterhin ist eine Funktionskontrolle und eine suche nach defekten Links unumgänglich. Hierfür können spezielle Tools genutzt werden.

Freischalten

Ist alles soweit in Ordnung und von den Verantwortlichen für gut befunden, so kann nun die Website öffentlich zugängig gemacht werden und beworben werden.

Anmelden

Eine ganz besondere Art der Werbung ist das Anmelden der Website bei Suchmaschinen und Verzeichnisdiensten. Ohne diese Anmeldung wird die Website nur sehr schwer oder gar nicht von den Surfern gefunden. Hilfreich hierbei sind verschiedene Eintragsdienste.

Analyse

Wenn die Site seit ein/zwei Tagen läuft sollte man bereits die erste Statistik anfertigen, auf der die Zugriffe und das Benutzerverhalten abgelesen werden kann. Hier können auch bereits Probleme oder Fehler erkannt werden.

Wartung/Erweiterung

Natürlich wird eine Website quasi nie fertig, sie muss immer wieder aktualisiert, erweitert und neu angepasst werden. Wenn sich nichts auf der Site tut, werden die Benutzer auch viel seltener oder gar nicht mehr zurückkommen.


Finden Sie diese Webseite gut ? Dann empfehlen Sie uns doch einem Freund oder Bekannten.

Tipps:
Website-Planung
Projektplanung

Usabilitytipps
Inhaltstipps
Designtipps

Programmierung

HTML-Kurs

Communitytipps

Promotiontipps
Mailingtipps
Werbeplatzierung
Pressemeldung
Viralmarketing
Affili-Programme
Werbekampagne
eBay-Promotion


Links:
Sämtliche Copyrights dieser Seite liegen bei M@gistix Webdesign