Interviews - Webmaster im Gespräch!

Interviews -Markus Hennecke von Mailbuster.de im Interview...
Markus Hennecke und seine Frau betrieben den zu jener Zeit wohl professionellsten Werbeversand in Deutschland. Mit Mailbuster wird Ihre Emailwerbung keine Plage... Die Promotionidee findet hier auf hohem Niveau statt. Anstelle der üblichen Mailflut erwarten Benutzer des Systems hochqualitative Werbesysteme - durchdacht und bis heute: kostenlos.

Markus Hennecken - das Interview

Herr Hennecken, viele Leser dieses Interviews werden Ihre Seite nicht kennen. Aber sie alle kennen vergleichbare Angebote im Internet. Sie betreiben einen Versand von Werbe-Emails - können Sie ihre Seite im Vergleich zu anderen Formaten einmal vorstellen?

Nun, Mailbuster.de soll den Betreibern von non-kommerziellen Websites und kleinen Homepages die Möglichkeit bieten, ihre Angebote kostenlos zu bewerben. Kostenlose Werbung in Emails erhält man, wenn man durch die Lektüre von Werbung anderer Homepage-Betreiber Punkte sammelt und diese wieder eintauscht. Kurz: Besucht Du meine Homepage, besuche ich Deine...


Worin sehen Sie die Unterscheidung zwischen Ihrem Dienst und den großen Konkurrenten (von denen es ja einige gibt...)?

Große Konkurrenten hat Mailbuster.de nicht. Der Unterschied zu den Mailtauschern ist sicher das zeitlich geregelte Versenden von Mails bei Mailbuster.de.

Einige Mailtauscher bieten ihren Usern den sofortigen automatischen Versand einer Werbemail, wenn man seinen Werbetext usw. auf der jeweiligen Seite eingibt. Kundenfreundlich auf den ersten Blick, aber die Folge: Werbetexte und damit beworbene Seiten, die nicht den AGB der Mailtauscher entsprechen.

Nicht wenige Betreiber versenden 10-20 Werbemails pro Tag und User. Folge: Mail 1 und 2 werden beachtet und bestätigt, Mail 3 und 4 zwar geöffnet und bestätigt (eigentlicher Inhalt wird unwichtig), der Rest wandert in den Papierkorb.

Was nützt es dann, wenn man sich die Arbeit macht und alle Mails bestätigt und so viele Punkte sammeln kann, die Punkte aber beim Tausch gegen eigene Werbung nichts mehr wert sind, wenn die eigene Mail in einer Flut von Werbung untergeht?

Wir hingegen versenden pro Woche 2-3 Werbemails an unsere User. Die Folge sind anhaltend hohe Klickraten, weil die Mailbuster-Werbemails auch beachtet werden.


Denken Sie, dass diese Schritte das System besser, also erfolgreicher machen?

Nicht nur ich.


Werbung kann also doch effektiv und keineswegs nur als störend empfunden werden. Doch leider tummeln sich auch viele "schwarze Schafe" im Mailversand. Wie viel Aufwand steckt hinter einem solch seriösen Projekt?

Sehr viel... Man muss die Waage halten zwischen der Zufriedenheit der User und den Voraussetzungen für effektive Werbung.


"Der Schlüssel erfolgreicher Dotcoms ist die Beständigkeit!"


Die User wollen natürlich, das Werbung für ihre Seiten schnell "rausgeht", nur verstehen einige nicht, wenn ihre Werbung teilweise 14 Tage nach Buchung versandt wird.

Beständigkeit ist auch ein Aufwand... Wenn man verfolgt, daß neue Mailtauscher starten und schon nach 2 Monaten wieder verschwunden sind, liegt es an mangelndem Engagement der Betreiber. Ein Mailtausch ist nun mal kein Forum oder eine Bannerrotation, die man sich mal eben auf seinen Seiten einrichtet.

Einen qualitativ hochwertigen Mailexchange wie Mailbuster.de aufzubauen und ihn erfolgreich zu betreiben braucht Zeit (und Geld), die ich zusammen mit meiner Frau Stephanie aufbringe.


Ist bei so viel Engagement ein Eingehen auf individuelle Wünsche überhaupt möglich?

Bei über 5000 Mailbuster-Usern ist klar, das täglich Anfragen kommen: "Wie würden Sie meine Seite bewerben?", "Was ist die effektivste Werbeform für mein Vorhaben?" usw. . Fragen, die wir bisher immer gern beantwortet haben und auch gern beantworten werden. Obwohl man auch manchmal die Lust verlieren könnte, wenn E-Mails von Usern kommen, ohne Subject, ohne Kundendaten, ohne Anrede, ohne Namen, und mit dem Text "Wan geht meine Meil raus?"


Kurz und schmerzlos: Rentiert sich Mailbuster?

Ja.


Welche Ziele haben Sie mit dem Projekt für die nächsten 12 Monate? Was kann man verbessern oder ausbauen?

Verbessern kann man immer etwas, an jedem Projekt und an jeder Präsenz...


Sehen Sie auch eine gewisse Entwicklung im Bereich der Emailwerbung? Wird diese eher ab- oder doch wieder zunehmen?

Die Gesamtzahl der per Email auf den PC versandten Werbung wird gleichbleiben. Allerdings wird sich die Qualität der Emailwerbung, die wirklich beim Leser ankommt, stark verbessern. Die Internet-User prüfen immer genauer, wo sie ihre Emailadresse eintragen und welche Newsletter sie abonnieren.


Welche Werbemethoden werden laut Ihrer Meinung die Web-Welt im Jahre 2004 bestimmen?

Werbung wird immer mehr verteilt auf die Medien, denen sich die Menschen bedienen. Als das Internet immer Menschen anzog, wurden die Werbeetats für Zeitung, Radio und Fernsehen umverteilt und für Werbung im Internet verplant.

Werbung per Handy steckt in den Kinderschuhen, wird sich aber ebenso stark entwickeln wie Emailwerbung. Heißt: Auch hier werden Radio, TV und Zeitung, aber auch die Internet-Werbewirtschaft Einnahmenseinbußen hinnehmen müssen.


Ein kleiner, privater Ausflug: Das System hat einige Tausend Benutzer - das heißt, wie wir schon gehört haben, viel Arbeit, aber sicherlich auch eine gehörige Portion Stolz auf das Erreichte. Beschreiben Sie bitte die Höhepunkte des Projektes und all die kleinen Dinge, die Sie Tag für Tag wieder mit Elan an die Arbeit gehen lässt.

Höhepunkte unserer Arbeit sind die Emails unserer User und Kunden, die uns eine außergewöhnlich hohe Effektivität der Werbemails bestätigen. Wenn ein User uns schreibt, das er schon mal bei einem unserer Mitbewerber mit einer Exklusiv-Mail für Handy-Logos und Klingeltöne geworben hat, bei 12.000 Usern, aber nur 3 Seitenbesuche registrieren konnte, war was faul.

Er fragte uns, wie wir denn seine Seite bewerben würden. Kurzum: Mailbuster.de versandte eine Werbung für ihn an 500 User, exklusiv. Als er dann noch am gleichen Tag die derzeit restlichen 4000 User nachbuchte, war die Frage nach der Leser-Response beantwortet. Der Kunde ist noch heute hoch zufrieden und bucht beständig, und er ist nicht der einzige... Sowas macht uns stolz. Kundenzufriedenheit, Leute, die gern bei Mailbuster angemeldet sind und unsere Mails lesen.


Gibt es eine Art Geheimrezept für das erfolgreiche Werben für die eigene Internetseite?

Wahrheit.



"Wahrheit ist der Erfolg einer Werbekampagne!"



Zuletzt noch eine persönliche Frage. Wie haben Sie sich bei unserem Interview gefühlt?

Etwas unter Zeitdruck. Es ist wieder Zeit für Werbemails...


Herzlichsten Dank, dass Sie sich für das Interview bereiterklärt haben!


Melden Sie sich doch einmal bei Mailbuster an und probieren Sie das System aus - es funktioniert!


Das Interview wurde von Markus Henneken und Sascha Keuler im Juni 2002 geführt!



Finden Sie diese Webseite gut ? Dann empfehlen Sie uns doch einem Freund oder Bekannten.

Interviews:
Übersicht

Andreas Petermann
Rainer Michael
Sebastian Fiebiger
Maikel Urlitzki
Daniel Läubli
Jan Pionzewski
Markus Hennecke
Maike Kruse
Tobias Werren
Pierre Schmitz
Thomas Bandt
Ebert-Zecha
Herr Dr.Schneider

Links: